Wilhelmshaven

Kath. Pfarrkirche St. Willehad

Die St.-Willehad-Kirche als katholische Pfarrkirche von Wilhelmshaven ist ein neugotischer Backsteinbau des Hannoveraner Architekten Maximilian Jagielski, erbaut 1910/11. 1913 wurde die Gemeinde von Jever abgepfarrt. Bei Luftangriffen 1942 und 1944 war die Kirche stark beschädigt worden, bis 1948 war sie wieder hergerichtet, 1957–61 sowie 1968 fanden weitere Wiederherstellungs- und Renovierungs-Maßnahmen statt. Seit 2008 ist St. Willehad Hauptsitz der fusionierten Pfarrei Wilhelmshaven.

Bildquelle: Thomas Arnolds auf https://www.willehad.de/gruppen/orgeln/st_willehad
Bildquelle: Thomas Arnolds auf https://www.willehad.de/gruppen/orgeln/st_willehad

Orgel von Franz Breil (Dorsten) aus dem Jahr 1953, seit 1973 in Wilhelmshaven.


I. MANUAL (C–g³)

Quintaden 16'

Prinzipal 8'

Hohlflöte 8'

Oktave 4'

Nasat 2 2/3'

Nachthorn 2'

Mixtur 4f. 1 1/3'

Koppel II–I

II. MANUAL (C–g³)

Lieblich Gedackt 8'

Salicional 8'

Gedacktflöte 4'

Prinzipal 2'

Sesquialtera 2f.

Zimbel 2-3f. 2/3'

Schalmei 8'

PEDAL (C–f¹)

Subbass 16'

Prinzipal 8'

Gedacktbass 8'

Quintade 4'

Rauschpfeife 2f.

Dulzian 16'

Koppel II–P

Koppel I–P


Zwei freie Kombinationen, eine freie Pedalkombination, Pedalumschaltung, Tutti, Walze, Koppeln aus Walze, Zungeneinzelabsteller.

Elektrische Schleiflade.


Daten zur Orgelgeschichte

1911  Aufstellung einer Leihorgel von Bernhard Kröger (Vechta), I+P/6.

1930  Orgelneubau durch Friedrich Fleiter (Münster), II+P/21 geplant, Teilbau II+P/11 ausgeführt.

1944  Schwere Beschädigung durch Luftangriff.

1948  Wiederherstellung durch Alfred Führer (Wilhelmshaven).

1962  Aufstellung eines Positivs durch Alfred Führer (Wilhelmshaven), I+aP/4.

1973  Aufstellung der 1953 von Franz Breil (Dorsten) für » St. Josef Cloppenburg erbauten Orgel durch Orgelbau Alfred Führer (Wilhelmshaven), II+P/20.

1985  Überholung und Einbau eines neuen, freistehenden Spieltischs durch Franz Breil (Dorsten).

2006  Reinigung und Überholung durch Matthias Gärtner (Wilhelmshaven).

2016  Reinigung durch die Fa. Ostfriesischer Orgelservice (Wiesmoor).


Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

D-26382 Wilhelmshaven, Bremer Straße 53

Quellen und Literatur:

F. Schild: Orgelatlas der historischen und modernen Orgeln im Gebiet der Kath. Kirche im Oldenburger Land, 2011 (unveröff.)

BMO Vechta, Akten Orgelsachberatung

https://www.willehad.de/gruppen/orgeln/st_willehad

Letzte Änderung: 11.05.2021.