Langwarden

Ev.-luth. Kirche St. Laurentius

Die romanische Laurentiuskirche stammt aus der 2. Hälfte des 12. Jahrhunderts und wurde 1844 verkleinert. Der heutige Turm entstand 1903, als man die Rest des mittelalterlichen Wehrturms abtrug und das Langhaus an der Westseite verkürzte.

Quelle unbekannt
Quelle unbekannt

Orgel von Hermann Kröger (Oldenburg) und seinem Gesellen Berend Hueß aus dem Jahr 1650/51.

I. HAUPTWERK (CDEFGA–c³)

Praestant 4'

Gedackt 8'

Quintadena 8'

Spitzflöte 4'

Scharf Quint 3'

Oktav 2'

Nasat Quint 1 1/2'

Mixtur 3f.

Trompete 8'

Manualschiebekoppel

II. BRUSTWERK (CDEFGA–c³)

Gedackt 8'

Blockflöte 4'

Schweizerpfeife 4' (ab ¹)

Oktav 2'

Cimbel 2f.

Krummhorn 8'

PEDAL (CDEFGA–d¹)

Untersatz 16'

Praestant 8'

Oktav 4'

Bauernflöte 2'

Posaune 16'

Cornett 2'


Springlade im Hauptwerk und Pedal.

Schleiflade im Brustwerk.

Daten zur Orgelgeschichte

1650/51  Orgelneubau durch Hermann Kröger (Oldenburg) und seinen Gesellen Berendt Hueß, II+P/21.

1705  Reparatur und Dispositionsänderung durch Arp Schnitger (Hamburg).

1818  Reparatur und Veränderung des Pedalumfangs durch Gerhard Janssen Schmid [I] (Oldenburg).

1934  Restaurierung durch Alfred Führer (Wilhelmshaven).

1976/78/83  Restaurierung in drei Bauabschnitten durch Orgelbau Alfred Führer (Wilhelmshaven).

2015 Restaurierung durch Hendrik Ahrend (Leer-Loga).

Adresse: D-26969 Butjadingen / Langwarden, Butjadinger (Langwarder) Straße 98

Letzte Änderung: 29.09.2020.