Ganderkesee

Kath. Kirche St. Hedwig

Die 1949/50 erbaute Kirche in Ganderkesee ist ein schlichter Backsteinbau von Karl-Josef Pfeiffer (Oldenburg). Ganderkesee gehört zur 2006 fusionierten Pfarrei St. Marien Delmenhorst.

Bildquelle: Orgelbau Lobback, 2016
Bildquelle: Orgelbau Lobback, 2016

Orgel von E. F. Walcker & Cie. (Ludwigsburg), 1966 erbaut für die ev. Kirche Essen-Kray, 1984 in Ganderkesee aufgestellt durch Orgelbau Alfred Führer (Wilhelmshaven).


I. MANUAL (C–g³)

Gedackt 8'

Prinzipal 4'

Sesquialtera 2f.

Mixtur 2-3f.

Koppel II–P

II. MANUAL (C–g³)

Gemshorn 8'

Rohrflöte 4'

Prinzipal 2'

Quinte 1 1/3'

PEDAL (C–f¹)

Subbaß 16'

Gedacktbaß 8'

Choralbaß 4'

Koppel II–P

Koppel I–P


Mechanische Schleiflade.


Daten zur Orgelgeschichte

unbek. Baujahr  Orgelneubau durch Gustv Brönstrup (Hude), II+P/8.

1984  Aufestellung einer gebrauchten Orgel (E. F. Walcker, Ludwigsburg, 1966 erbaut für ev. Kirche Essen-Kray) durch Orgelbau Alfred Führer (Wilhelmshaven), II+P/11.

2005  Reinigung und Überholung durch Martin Cladders (Badbergen).

2016  Generalreinigung, Überholung und Neuintonation durch Orgelbau Lobback (Neuendeich). Anfertigung eines neuen Schleierbretts.


D-27777 Ganderkesee, Habbrügger Weg 26

Quellen und Literatur:

F. Schild: Orgelatlas der historischen und modernen Orgeln im Gebiet der Kath. Kirche im Oldenburger Land, 2011 (unveröff.)

Letzte Änderung: 26.03.2021.