Seefeld

Ev.-luth. Kirche

An die 1676 fertiggestellte Kirche wurde 1847 der heutige Turm mit dem gedrungenen Helm angebaut. 1956 fand eine Kirchenrenovierung statt.

© Dennis Wubs, 2011 (mit freundlicher Genehmigung)
© Dennis Wubs, 2011 (mit freundlicher Genehmigung)

Orgel von Orgelbau Alfred Führer (Wilhelmshaven) aus dem Jahr 1982.

I. HAUPTWERK (C–g³)

Principal 8'

Rohrflöte 8'

Oktave 4'

Oktave 2'

Mixtur 4–6f. 1 1/3'

Trompete 8'

Koppel II–I

II. NEBENWERK (C–g³)

Metallgedackt 8'

Koppelflöte 4'

Waldflöte 2'

Quinte 1 1/3'

Sesquialtera 2f.

Vox humana 8'

PEDAL (C–f¹)

Subbass 16'

Offenflöte 8'

Oktave 4'

Koppel II–P

Koppel I–P


Mechanische Schleiflade.

Daten zur Orgelgeschichte

1754  Orgelneubau vermutlich durch Johann Hinrich Klapmeyer (Oldenburg), II+aP/13.

1863  Umbau und Erweiterung um selbständiges Pedal durch Johann Claussen Schmid [II] (Oldenburg), II+P/15.

1909  Orgelneubau durch die Fa. Faber & Greve (Salzhemmendorf), II+P/32 nach Multiplexsystem aus 8 Pfeifenreihen.

1919  Reparatur durch die Fa. Faber & Greve (Salzhemmendorf).

1982  Orgelneubau durch Orgelbau Alfred Führer (Wilhelmshaven), II+P/15.

Adresse: D-26937 Stadland / Seefeld, Hauptstraße 46

Letzte Änderung: 19.10.2020.