Carum

Kath. Kirche St. Johannes Ev.

Die 1890/91 erbaute, neugotische Kirche in Carum (Architekt: Heinrich Elbers, Bevern) wurde 1953 grundlegend renoviert und umgestaltet. Seit 2008 gehört Carum zur fusionierten Pfarrei St. Johannes Baptist Bakum.

Bildquelle: Rüdiger Maas, www.kirchen-galerie.de, 2014
Bildquelle: Rüdiger Maas, www.kirchen-galerie.de, 2014

Von der 1922 erbauten Fleiter-Orgel ist nur noch das Gehäuse mit Pfeifenfront erhalten, zur musikalischen Begleitung wird seit 1977 eine E-Orgel verwendet.


Daten zur Orgelgeschichte

1922  Orgelneubau durch Orgelbau Friedrich Fleiter (Münster), II+P/17.

1977  Die Pfeifenorgel wird abgebaut und durch eine E-Orgel ersetzt. Es ist nur noch das leere Gehäuse mit Pfeifenfront erhalten, das erhöht über der Empore hängt.

2021  Die Anschaffung einer gebrauchten Pfeifenorgel ist geplant.


Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

D-49456 Bakum / Carum, Zum Fladder 2

Quellen und Literatur:

F. Schild: Orgelatlas der historischen und modernen Orgeln im Gebiet der Kath. Kirche im Oldenburger Land, 2011 (unveröff.)

Orgelsachverständigen-Unterlagen des BMO Vechta

Letzte Änderung: 23.03.2021.