Atens

Ev.-luth. Kirche St. Marien

Die St.-Marien-Kirche Atens ist ein Saalbau vom Anfang des 17. Jahrhunderts (wahrscheinlich 1606), deren Grundmauern auf eine Karmeliterkommende zurückgehen, die hier 1505 bis 1530 bestand. Der Turm entstand 1781 anstelle eines baufälligen Vorgängerbaus.

© Dennis Wubs, 2011 (mit freundlicher Genehmigung)
© Dennis Wubs, 2011 (mit freundlicher Genehmigung)

Orgel von Orgelbau Alfred Führer (Wilhelmshaven) aus dem Jahr 1975.

I. RÜCKPOSITIV (C–g³)

Holzgedackt 8'

Rohrflöte 4'

Principal 2'

Sesquialtera 2f.

Rauschpfeife 2f. 1 1/3'

II. HAUPTWERK (C–g³)

Rohrflöte 8'

Principal 4'

Gemshorn 2'

Mixtur 4f. 1'

Koppel I–II

PEDAL (C–f¹)

Subbass 16'

Trompete 8'

Koppel II–P

Koppel I–P


Mechanische Schleiflade.

Daten zur Orgelgeschichte

1763  Aufstellung der 1697 von Arp Schnitger für Oldenbrok erbauten Orgel in Atens durch Johann Hinrich Klapmeyer (Oldenburg), II+aP/12.

1816  Reparatur durch Gerhard Janssen Schmid [I] (Oldenburg).

1875  Orgelneubau durch Johann Claussen Schmid [II] (Oldenburg), I+P/7.

1922  Orgelneubau durch E. F. Walcker & Cie. (Ludwigsburg), II+P/21.

1969  Dispositionsänderung durch E. F. Walcker & Cie. (Ludwigsburg), II+P/20.

1975  Orgelneubau durch Orgelbau Alfred Führer (Wilhelmshaven), II+P/11.

1999  Reinigung durch Orgelbau Alfred Führer (Wilhelmshaven).

Adresse: D-26954 Nordenham / Atens, Wehrdeich 32

Letzte Änderung: 15.10.2020.