Cloppenburg

Kath. Marienkapelle

Die Marienkapelle am Kirchplatz direkt gegenüber der St.-Andreas-Kirche ist ein ehemaliges Wohnhaus in Steinfachwerk-Bauweise, das 1973 von Josef Middendorf (Cloppenburg) zur Kapelle umgebaut wurde.

© Gabriel Isenberg, 2021
© Gabriel Isenberg, 2021

Orgel von Orgelbau Alfred Führer (Wilhelmshaven) aus dem Jahr 1979, 2015 aus der » St.-Augustinus-Kirche Cloppenburg in die Marienkapelle übertragen.


MANUAL (C–g³)

Gedakt 8' B/D

Rohrflöte 4' B/D

Prinzipal 2' B/D

Zimbel 2f. 1/2' B/D

Regal 8' B/D

PEDAL (C–d¹)

angehängt


Mechanische Schleiflade. Bass/Diskant-Teilung bei hº/c¹.


Daten zur Orgelgeschichte

1979  Orgelneubau durch Orgelbau Alfred Führer (Wilhelmshaven) als Chororgel für die Kirche » St. Augustinus Cloppenburg, I+aP/5.

1982  Beseitigung der Bass/Diskant-Teilung für die ersten drei Register durch Orgelbau Alfred Führer (Wilhelmshaven).

1984  Reinigung und Überholung durch Orgelbau Alfred Führer (Wilhelmshaven).

2015  Übertragung in die Marienkapelle und Überarbeitung durch die Fa. Ostfriesischer Orgelservice. Dabei wird auch die Teilung aller Register wiederhergestellt.


D-49661 Cloppenburg, Kirchhofstraße 9

Quellen und Literatur:

F. Schild: Orgelatlas der historischen und modernen Orgeln im Gebiet der Kath. Kirche im Oldenburger Land, 2011 (unveröff.)

Letzte Änderung: 05.03.2021.