Hooksiel

Kath. Kirche St. Ansgar

Die 1966 eingeweihte St.-Ansgar-Kirche (Architekt: Theo Langkals, Wilhelmshaven) wurde 1982 erweitert. Hooksiel gehört zusammen mit St. Marien in Schillig zur 2007 fusionierten Pfarrei St. Benedikt Jever

Orgel von Martin ter Haseborg / Orgelbau in Ostfriesland (Uplengen) aus dem Jahr 2009.


I. MANUAL (C–g³)

Rohrflöte 8' (C–H aus Holzged.)

Spitzflöte 4'

Principal 2'

Koppel II–I

II. MANUAL (C–g³)

Holzgedackt 8'

Octav 4'

Nasard 3'

PEDAL (C–d¹)

Koppel II–P

Koppel I–P


Mechanische Schleiflade.


Daten zur Orgelgeschichte

Vorher Verwendung eines Harmoniums.

2009  Orgelneubau durch Martin der Haseborg / Orgelbau in Ostfriesland (Uplengen), II+P/6. Nach dem Vorbild einer niederländischen Kabinettorgel.


D-26434 Wangerland / Hooksiel, Nordstraße 10

Quellen und Literatur:

F. Schild: Orgelatlas der historischen und modernen Orgeln im Gebiet der Kath. Kirche im Oldenburger Land, 2011 (unveröff.)

www.orgelbau-ostfriesland.de

Letzte Änderung: 28.03.2021.