Oldenburg-Kreyenbrück

Kapelle im Klinikum Oldenburg

Die Kapelle im Klinikum Oldenburg wurde 1992 eingerichtet und wird von beiden Konfessionen ökumenisch für die Seelsorge genutzt und dient zugleich als Ort der Ruhe und Einkehr. Sie befindet sich im Erdgeschoss zwischen Chirurgischer Ambulanz und Radiologie. Die Orgel steht auf der linken Seite neben dem Altarraum.

Bildquelle: www.klinikum-oldenburg.de
Bildquelle: www.klinikum-oldenburg.de

Orgel von der Fa. Marcussen & Søn (Aabenraa / DK) aus dem Jahr 1995.


I. MANUAL (C–g³)

Rohrflöte 8'

Trichtergambe 8'

Prinzipal 4'

Oktave 2'

Quinte 1 1/3'

Koppel II–I

II. MANUAL (C–g³)

Gedackt 8'

Koppelflöte 4'

Waldflöte 2'

Sesquialtera 2f.

PEDAL (C–f¹)

Subbaß 16'

Gedackt 8'

Koppel II–P

Koppel I–P


Mechanische Schleiflade.


Daten zur Orgelgeschichte

1995  Orgelneubau durch die Fa. Marcussen & Søn (Aabenraa / DK), II+P/11.


D-26133 Oldenburg / Kreyenbrück, Rahel-Straus-Straße 10

Quellen und Literatur:

F. Schild: Orgelatlas der historischen und modernen Orgeln im Gebiet der Kath. Kirche im Oldenburger Land, 2011 (unveröff.)

Orgelsachverständigen-Unterlagen des BMO Vechta

Letzte Änderung: 13.02.2021.