Löningen

Kapelle der St. Anna Klinik

Das Jahr 1865 markiert den Beginn der Geschichte der Löninger St. Anna Klinik, als die Mauritzer Franziskanerinnen nach Löningen kamen und die St.-Anna-Stiftung gegründet wurde. Heute steht die Klinik neben der St.-Anna-Stiftung in der Trägerschaft des Christlichen Krankenhauses Quakenbrück als Mehrheitsgesellschafter. Im Erdgeschoss des Gebäudes befindet sich die großzügige, 1960/61 in ihrer heutigen Form eingerichtete Krankenhauskapelle. Das große Altarkreuz trägt Darstellungen der sieben Werke der Barmherzigkeit.

© Orgelbau Alfred Führer
© Orgelbau Alfred Führer

Orgel von Orgelbau Alfred Führer (Wilhelmshaven) aus dem Jahr 1996.


I. MANUAL (C–g³)

Gedackt 8'

Prinzipal 4'

Gedacktflöte 4'

Waldflöte 2'

Quinte 1 1/3'

PEDAL (C–f¹)

angehängt


Mechanische Schleiflade.

Temperierung nach Kirnberger III.


Daten zur Orgelgeschichte

1996  Orgelneubau durch Orgelbau Alfred Führer (Wilhelmshaven), I+aP/5.


D-49624 Löningen, St.-Annen-Straße 9

Quellen und Literatur:

F. Schild: Orgelatlas der historischen und modernen Orgeln im Gebiet der Kath. Kirche im Oldenburger Land, 2011 (unveröff.)

Letzte Änderung: 27.01.2021.