Orgeln im Oldenburger Land

Reekenfeld, Ev.-luth. Kirche

Die 1950 erbaute Kirche in Reekenfeld wurde 1974 erweitert. 2011 fanden Renovierungsarbeiten mit einer Neugestaltung des Chorraums statt. Der hölzerne Glockenturm ist freistehend. Seit 1980 ist die Gemeinde selbständig.

Die Orgel wurde 1978 von Rudolf Böhm (Gotha) für die St.-Nicolai-Kirche im thüringischen Niedergebra erbaut und steht seit 2016 in Reekenfeld.

Manual (C–g³)

Rohrflöte 8'

Prinzipal 4'

Kleingedackt 4'

Schwiegel 2'

Scharff 3f. 1'

Pedal (C–f¹)

Subbass 16'

Pommer 4'

Pedalkoppel


Schleiflade, mechanisch.

Daten zur Orgelgeschichte

1961  Orgelneubau durch Alfred Führer (Wilhelmshaven), I+aP/4 (geteilte Schleifen).

2016  Anschaffung einer gebrauchten Orgel von Rudolf Böhm (Gotha), 1978 für St. Nicolai in Niedergebra erbaut. Aufstellung durch Willehard Schomberg (Friesoythe-Kamperfehn). I+P/7.

Letzte Änderung: 20.02.2020