Petersdorf

kath. Kirche St. Peter und Paul

1948–50 entstand die Kirche in Petersdorf nach den Plänen des Oldenburger Architekten Martin Venzky. Seit 2005 bildet Petersdorf mit St. Cäcilia Bösel eine Pfarrei.

© Gabriel Isenberg, 2021
© Gabriel Isenberg, 2021

Orgel von Herbert Kruse (Lohne) aus dem Jahr 1961.


I. HAUPTWERK (C–g³)

Prinzipal 8'

Rohrflöte 8'

Oktave 4'

Gedackt 4'

Gemshorn 2'

Sesquialtera 2f. [rep. bei c¹]

Mixtur 4f.

Trompete 8'

Koppel II–I

II. BRUSTWERK (C–g³)

(schwellbar)

Bleigedackt 8'

Quintade 8'

Salizet 4'

Blockflöte 4'

Prinzipal 2'

Nasat 1 1/3'

Zimbel 2f.

PEDAL (C–f¹)

Subbaß 16'

Prinzipalbaß 8'

Gedacktbaß 8'

Choralbaß 4'

Rauschwerk 3f.

Koppel II–P

Koppel I–P


Eine freie Kombination, Tutti.

Schleiflade, mechanische Spieltraktur, elektrische Registertraktur.


Daten zur Orgelgeschichte

1961  Orgelneubau durch Herbert Kruse (Lohne), II+P/20.

1982  Reinigung und Reparatur durch Alfred Führer Orgelbau (Wilhelmshaven).

1998  Renovierung durch Orgelbau Friedrich Fleiter (Münster).


Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

D-26219 Bösel / Petersdorf, Hauptstraße 20

Quellen und Literatur:

F. Schild: Orgelatlas der historischen und modernen Orgeln im Gebiet der Kath. Kirche im Oldenburger Land, 2011 (unveröff.)

Orgelsachverständigen-Unterlagen des BMO Vechta

Letzte Änderung: 28.02.2021.